Herzlich Willkommen beim «Heile dich selbst Verlag»

 

Erklärung der Autorin warum sie dieses Buch "Heile Dich Selbst mit Bachblüten" geschrieben und den "heile-dich-selbst-verlag.ch" gegründet hat.


Es ist mir ein Anliegen, in diesem Buch die Erfahrungen, die ich in meiner 27-jährigen Tätigkeit mit Bachblüten und der Rosenkreuzer Philosophie von Max Heindel gemacht habe, zu schildern und euch eine einfache Methode der Selbstheilung zu präsentieren. Es folgten noch zwei weitere Bücher von Annemarie Troost, im Jahr 2007 "Heile Dich selbst mit den Engeln" und im Herbst 2008 "Heile Dich selbst über die Astro Diagnose" sowie 2010 vier Bücher über Heim-Weiterbildungskurse Bachblüten, Engeln und zwei über Charakter- und Gesundheitsastrologie, die uns helfen unser Leben besser zu meistern und zu verstehen.
Ich möchte allen meinen Lesern/innen gute Unterhaltung wünschen und dass ihr durch das Buch «Heile Dich selbst mit Bachblüten» auch einen neuen Weg im Leben finden möget, um selbstständig mit den wunderbaren „Happy Fellows der Natur“, den Bachblüten, ebenso wie mit der Lebensphilosophie und Astrologie von Max Heindel und den vielen anderen Anregungen, die in diesem Buch zu finden sind, eure Selbstheilungsmechanismen wieder in Schwung zu bringen. Mögen alle diese Anregungen euch helfen, die Frage nach dem wahren Sinn des Lebens wieder bewusster einsetzen zu können, damit jeder auf seine persönliche Art die wahre Arbeit des Lebens positiver aufnehmen und akzeptieren kann.
Mein tiefster, innigster Wunsch ist es, euch allen zu helfen den Weg zu finden, um in eurem Leben als selbstständige, gesunde, glückliche und zufriedene Menschen dazustehen, die ihre Lebensaufgabe voll akzeptieren können. Möget ihr alle vieles von meinem Lernweg für euch selbst anwenden, damit auch ihr euch für euren persönlichen geistigen Lehrer und euren Schutzengel wieder öffnen könnt.
Wir sind alle in der gleichen göttlichen Einheit geborgen und werden dennoch alle auf unserem eigenen Weg zum Ziel kommen – manche ein klein wenig langsamer und andere wie im Schnellzug.
Aber vergesst nicht was Jesus-Christus uns gesagt hat: „Die Letzten werden die Ersten sein.“ So sollten wir in aller Demut unseren Weg finden und unsere Helfer von oben immer wieder in unser Leben mit einbeziehen, weil sie als Botschafter Gottes für uns alle zur Verfügung stehen.
Ich bitte euch alle dringend, nicht den gleichen Fehler zu machen wie ich, die über lange Jahre versucht hat, einen Alleingang ohne Hilfe von oben zu machen und dadurch ich meine eigenen Leidensweg im Leben noch viel stärker gespürt habe. Es hat mir wohl geholfen, einen sehr starken Charakter zu bekommen, aber dieser Weg, auf dem ich alles alleine machen wollte ohne meinen Lehrer und Schutzengel mit einzubeziehen, hat mir sehr viel Leid und unnötige Sorgen in diesem Leben gebracht. Ich weiss heute, dass ich mir sehr viel Leid ersparen hätte können, wenn ich früher mit meinen unsichtbaren Helfern und Engeln gearbeitet hätte, weil viele meiner Handlungen eigentlich gegen das Naturgesetz waren, welches besagt: „Dienet und liebet die anderen, wie euch selbst“, und „Alles ist Eins“. Damit ist wohl schon ausreichend ausgedrückt, dass niemand im Leben allein steht.
Diese Worte und die Zusammenarbeit mit meinen Helfern von oben haben mir sehr geholfen nach vorne zu streben, nach der Vollkommenheit und Liebe in mir zu suchen, um so das Göttliche in mir wieder zu finden und wirklich innerlich glücklich zu werden und mich geborgen zu fühlen.
DR Edward Bach und Max Heindel waren Pioniere unserer Neuzeit. Die ersten Schwingungen des Wassermannzeitalters, das uns alle beeinflusst, haben diese zwei Männer schon aufgenommen. Die haben die spezielle wissenschaftliche Schwingung, die für diese neue Ära typisch ist und jetzt schon zum grössten Teil die Erde und die Menschheit beeinflusst, umgesetzt. Ich hoffe sehr, dass auch ich mit diesem Buch einen kleinen Pionierbeitrag leisten und mich anschliessen kann an das wunderbare Wissen, das diese zwei Männer der Welt hinterlassen haben. Es strebt eine Verbindung ihrer Werke an, um meinen Mitmenschen auf eine noch begrifflichere Weise dieses grosse Wissen zukommen zu lassen.